Geschichte

Jahrzehnte unserer Geschichte zum Nachlesen:

 

1955:

Die Wurzeln unserer Firma sind tief mit der Marke Opel verankert und reichen bis ins Jahr 1955 zurück, als Josef Auer diese gründete. Schon damals verschwor man sich der Marke Opel. Mit viel Fleiß und Herzblut standen tagtäglich sowohl der Verkauf als auch die Reparatur von Opel-Fahrzeugen an der Tagesordnung. Dies wurde schließlich damit belohnt, dass wir uns bereits 10 Jahre später Opel-Direkthändler für Krems Stadt, Krems Land und den Bezirk Zwettl nennen durften.

1965:

So ging das Hoch weiter, denn 1965 wurde schließlich auch unser heute noch bestehender Betrieb in der Wienerstraße gebaut. Vom Erfolg gezeichnet folgte schließlich 1967 der Einstieg in den Verkauf und die Reparatur von LKWs. Das Jahr 1969 hingegen ist mit traurigen Erinnerungen verbunden, denn in diesem Jahr verloren wir unseren Firmengründer Josef Auer. Nach seinem Tod übernahm schließlich seine Frau Rautgundis Auer die Leitung des Betriebes.

1973

Auch unter der Leitung seiner Frau nahm die Firma immer größere Formen an. So wurde 1973 ein eigener LKW-Betrieb in Krems-Weinzierl mit Exklusivverträgen für VOLVO und DAF eröffnet.

1979

Schlagzeilen machte unser Autohaus auch im Jahre 1979, denn nun gab es endlich ein Verkaufslokal in der Wiener Straße, das genügend Platz zur Präsentation der Opel Neuwagen bot.

Die Jahre 1984 und 1985 stellten wiederum einen wichtigen Meilenstein im Werdegang unseres Autohauses dar: So übernahmen wir zuerst die Suzuki-Vertretung für Krems Stadt und Land und kurz darauf wurde der Servicevertrag für Iveco LKWs abgeschlossen. Über die Jahre hinweg wuchs unser Autohaus stetig. So war auch Rautgundis stets bemüht die Firma Ihres verstorbenen Mannes Josef Auer voranzutreiben und mit der Zeit zu gehen. Eine weitere wichtige Geheimzutat des Erfolgs rund um das Autohaus Auer waren außerdem die Mitarbeiter. Zufriedenheit, Motivation und Vertrauen, aber auch eine familiäre Atmosphäre machten schon zu frühen Zeiten das Team rund um den Betrieb Autohaus Auer aus. Doch auch für Rautgundis Auer wurde es Zeit, das Zepter weiterzureichen und so übergab sie 1987 die Geschäftsleitung an ihren Sohn Jürgen Auer, der wiederum voller Ideen und Tatendrang steckte.

So wurde 1990 ein neues Autohandelszentrum für Neuwagen und Gebrauchtfahrzeuge in der Wiener Straße errichtet.

1997

Während 1995 das 40-jährige Jubiläum von Opel Auer Krems gefeiert wurde, fand 1997 bereits der Umbau des Stammbetriebes statt um den neuesten Standards von Opel gerecht zu werden.

2003

2003 übernahmen wir die BMW- und Mini- Vertretung und gründeten die Firma Jürgen Auer Ges.m.b.H & Co. KG.

2004

Durch das enorme Wachstum war es bereits 2004 an der Zeit, erneut den Bautrupp zu rufen. Denn aufgrund von Platzmangel wurde der Betrieb erneut erweitert und auch gleich der neue Opel-Verkaufsraum fertig gestellt.

2007

Nur drei Jahre später eröffneten wir die Auer Nutzfahrzeuge GmbH in Stratzdorf und übernahmen die Isuzu D-Max-Vertretung. So gibt es bis heute drei Hauptstandorte, die das Autohaus Auer vereint: BMW- und Mini-Vertretung, Opel Auer und die Auer Nutzfahrzeuge.

2016 und 2017

Die Jahre 2016 und 2017 standen bereits wieder für einen großen Meilenstein, denn unter dem Motto „Autohaus Auer erfrischend neu“ wurde für BMW Auer ein neuer Standort errichtet. Der Gewerbepark Krems beheimatet seit 2017 BMW Auer, der als einer der modernsten BMW-Betriebe Österreichs nicht nur einen Meilenstein in der Geschichte rund um das Autohaus Auer darstellt, sondern auch dem Autohaus-Auer-Team mehr Raum und viele neue Möglichkeiten bietet.

 

 

 

 

Inventur & SystemumstellungWegen Systemumstellung und Inventur haben wir an folgenden Termine geschlossen:

20.12. Inventur
24.12. Inventur
30.12. Systemumstellung
31.12. Systemumstellung